Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGBs) von Nordpfoten (Stand: 01.01.2020)

Verantwortlich für die Inhalte: Johanna Klüver

Erlaubnis nach §11 Nr. 8 TSchG liegt vor

 

§ 1. Gassi-Service Nordpfoten

Der Halter/die Halterin des Hundes versichert, dass sein Hund gültig - seinem Alter entsprechend - geimpft und frei von ansteckenden Krankheiten und Parasiten ist. Des Weiteren muss für den Hund eine entsprechende Tierhalterhaftpflicht-versicherung abgeschlossen sein.

 

Nur die Hunde können am Gassi-Service der Nordpfoten teilnehmen, welche die zuvor dargestellten Eigenschaften erfüllen. 

 

Der Impfpass sowie der Versicherungsschein sind nach Aufforderung vorzulegen. 

 

§ 2. Gassi-Service Nordpfoten

Hunde mit ansteckenden Krankheiten oder mit Floh-/ Milbenbefall dürfen für die Dauer der Krankheit nicht in den Gassi-Service aufgenommen werden. Gleiches gilt für läufige Hündinnen während der Läufigkeit, sofern nicht im Einzelfall eine andere Absprache getroffen wurde. Bringt ein Hund eine ansteckende Krankheit oder Parasiten mit, trägt der Halter dieses Hundes alle dadurch entstehenden Kosten wie z. B. für die Desinfektion oder Behandlung angesteckter Hunde.

 

§ 3. Gassi-Service Nordpfoten

Der Hundehalter/die Halterin verpflichtet sich vor Aufnahme des Hundes in den Gassi-Service der Nordpfoten auf physische oder psychische Störungen sowie den Verdacht auf Krankheiten des Hundes ausdrücklich hinzuweisen. Zudem ist auf charakterliche Eigenschaften des Hundes (z.B. Bissigkeit, Abneigung gegen Artgenossen oder Menschen) vor Aufnahme in den Gassi-Service hinzuweisen.

 

§ 4. Gassi-Service Nordpfoten

Nordpfoten behält sich vor, während der Gassi-Runde Fotos und Videos aufzunehmen. Mit der Veröffentlichung dieser Materialien durch den Gassi-Service Nordpfoten auf der eigenen Homepage www.nord-pfoten.de, auf den Social Media Kanälen wie Facebook und für Marketig-Materialien wie Flyer erklärt sich der Hundehalter/die Halterin/Besitzer/Besitzerin nach Absprache einverstanden.

 

§ 5. Gassi-Service Nordpfoten

Mit der Anmeldung bzw. Übergabe des unterschriebenen Betreuungsvertrags bietet der Teilnehmer dem Gassi-Service Nordpfoten den Abschluss eines Vertrages verbindlich an. Der Vertrag kommt mit der Annahme des Hundes oder des entsprechenden vom Halter/Halterin unterschriebenen Betreuungsvertrags durch den Gassie-Service Nordpfoten zustande. Der Vertrag ist bindend.

 

§ 6. Gassi-Service Nordpfoten

Die Hunde werden in kleinen Gruppen mit mehreren Hunden transportiert und im Freilauf ausgeführt. Der Halter/die Halterin des Hundes erklärt sich ausdrücklich mit dieser Form des Ausführens einverstanden, sofern nicht im Einzelfall eine andere Absprache getroffen wurde und übernimmt für alle damit in Verbindung stehenden Risiken und Gefahren (Entlaufen, Wildern, Verletzungen, u. ä.) die volle Haftung. Der Hundehalter wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass während der Gassi-Zeit ein Restrisiko durch Beissereien, Verletzungen, Unfälle, Weglaufen des Hundes, sogar das Ableben des Hundes besteht. Der Gassi-Service Nordpfoten übernimmt hierfür keinerlei Haftung.

 

§ 7. Gassi-Service Nordpfoten

Der Gassi-Service  Nordpfoten behält sich vor, Sachschäden, die durch den Hund in der Gassi Zeit oder während des Transportes im Nordpfoten Fahrzeug entstanden sind, dem Halter in Rechnung zu stellen. Der Halter/die Halterin des Hundes verpflichtet sich diese Schäden, in voller Höhe zu erstatten (z.B. zerbissene Polster).

 

§ 8. Gassi-Service Nordpfoten

Der Halter/die Halterin stellt den Gassi-Service Nordpfoten von Ansprüchen Dritter, die durch den untergebrachten Hund verursacht werden, frei, wenn diese Schäden von der Haftpflichtversicherung des Gassi-Services Nordpfoten nicht oder nicht vollständig reguliert werden.

 

§ 9. Gassi-Service Nordpfoten

Bei läufigen/trächtigen Hündinnen wird eine Haftung vor Schäden am Wurf ausgeschlossen. Bei trächtigen Hündinnen besteht keine Haftung im Falle von Geburtsschäden.

 

§ 10. Gassi-Service Nordpfoten

Im Falle einer Schlüsselübergabe für den Gassi-Service des Hundes wird diese schriftlich festgehalten. Der Gassi-Service Nordpfoten haftet nicht für Schäden jeglicher Art, Diebstahl etc. in der Wohnung/Haus des Hundehalters. 

 

§ 11. Gassi-Service Nordpfoten

Bei einer Krankheit des Hundes wird die Haftung für Schäden ausgeschlossen, wenn der Gassi Service Nordpfoten die erforderlich erscheinenden Maßnahmen, insbesondere Behandlung durch den Tierarzt, nach Erkennbarkeit der Krankheitssymptome eingeleitet und entsprechend tierärztlichem Rat ausgeführt hat.

 

§ 12. Gassi-Service Nordpfoten

Der Gassi Service Nordpfoten verpflichtet sich zu einer artgerechten Unterbringung und Behandlung der zu betreuenden Hunde. Die Hunde werden beim Gassi-Service mit mehreren Hunden gleichzeitig ausgeführt und transportiert. Dem Halter/der Halterin sind dadurch mögliche Risiken klar und er erklärt sich ausdrücklich mit dieser Art der Haltung und den damit verbundenen Risiken einverstanden. Er erklärt sich ferner damit einverstanden, dass der Hund auf den Gassi Touren, wenn nicht anders angegeben, ohne Leine läuft und übernimmt für alle damit in Verbindung stehenden Risiken und Gefahren (Entlaufen, Verletzungen, u. ä.) die volle Haftung.

 

§ 13. Gassi-Service Nordpfoten

Der Hundehalter/die Halterin wird durch den Gassi-Service Nordpfoten unverzüglich benachrichtigt, wenn bei seinem Hund gesundheitliche oder psychische Störungen auftreten oder der Hund Eingewöhnungsprobleme zeigt, die das gewöhnliche Maß übersteigen. Der Halter/die Halterin ist verpflichtet, dafür Sorge zu tragen, dass dem Gassi-Service Nordpfoten der Aufenthaltsort des Halters bekannt ist, so dass der Gassi-Service Nordpfoten den/die Halter Halterin auch tatsächlich jederzeit erreichen kann.

 

§ 14. Gassi-Service Nordpfoten

Der Halter/die Halterin erklärt sich ausdrücklich gegenüber der Hundebetreuung Nordpfoten damit einverstanden, dass die Hundebetreuung im Notfall einen Tierarzt nach eigener Wahl konsultiert, wenn sie der Meinung ist, dass dies nötig sei. Sollte keine gültige Impfung vorhanden sein oder eine Wurmkur bei Betreuungsbeginn länger als 3 Monate nicht mehr durchgeführt worden sein, können die erforderlichen Impfungen von einem Tierarzt nach Wahl der Hundebetreuung sowie die erforderliche Wurmkur durch den Gassi-Service & Hundebetreuung Nordpfoten nachgeholt
werden. Alle dadurch entstehenden Kosten sind vom Halter/Halterin zu tragen und sofort bei Abholung des Hundes zu begleichen.

 

§ 15. Gassi-Service Nordpfoten

Für den Gassi-Service sind für den Hund ggf. Futter, eventuell benötigte Medikamente, und ein Halsband/Geschirr mitzubringen. Für die mitgebrachten Dinge übernimmt der Gassi Service Nordpfoten keine Haftung.

 

§ 16. Gassi-Service Nordpfoten

Zivilrechtliche Schadenhaftungen schließt der Gassi Service Nordpfoten vertraglich aus.

 

§ 17. Gassi-Service Nordpfoten

Die im Betreuungsvertrag angegebenen Daten dienen ausschließlich der Information über den Hund und werden nur zu diesem Zweck verwendet. Eine Weitergabe der Daten durch den Gassi Service Nordpfoten erfolgt nicht. 

 

§ 18. Gassi-Service Nordpfoten

Es gelten ausschließlich die Geschäftsbedingungen der Nordpfoten. Bedingungen des Auftraggebers/Halter/der Halterin gelten auch dann nicht, wenn die Nordpfoten nicht ausdrücklich widerspricht. 

 

 

Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge. Eine unwirksame Bestimmung ist in diesem Falle durch eine wirksame Regelung zu ersetzen, die dem angestrebten wirtschaftlichen Zweck des Vertrages am nächsten kommt und rechtlich zulässig ist. 

 

AGBs Hundetraining

§ 1. Nordpfoten Hundetraining
Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGBs) der Nordpfoten gelten zwischen der Hundetrainerin Johanna Klüver, im weiteren Verlauf auch Nordpfoten genannt, und dem/der Halter/in, im Folgenden als „Halter“ bezeichnet, der Nordpfoten den Auftrag erteilt. Nordpfoten erbringt Dienstleistungen im Bereich Hundetraining auf Grundlage der vorliegenden AGBs. Nordpfoten behält sich jederzeit vor, die vorliegenden AGBs zu ändern oder zu ergänzen. Maßgeblich ist die jeweils zum Zeitpunkt der Auftragserteilung geltende Version der AGBs.

§ 2. Nordpfoten Hundetraining
Der Halter des Hundes erhält im Rahmen des Einzel- oder Gruppenunterrichts Handlungsvorschläge für die Hundeerziehung. Eine Erfolgsgarantie gibt es nicht, da der Erfolg maßgeblich vom Halter, seinem Trainingsaufwand und dem teilnehmenden Hund abhängig ist. Nordpfoten übernimmt daher keine Erfolgsgarantie.

§ 3. Nordpfoten Hundetraining
Die Teilnahme von kranken Hunden und läufigen Hündinnen sind – außer nach Absprache – vom Gruppentraining und Social Walks ausgeschlossen. Einzelunterricht ist nach Absprache möglich.

 

§ 4. Nordpfoten Hundetraining
Mit der schriftlichen Anmeldung zum Unterricht über jegliche Kommunikationswege bietet der Halter Nordpfoten einen verbindlichen Vertragsabschluss an. Die Anmeldung ist bindend für den Halter und verpflichtet zur Zahlung des angegebenen Honorars aus der aktuellen Preisliste auf www.nord-pfoten.de. Der Vertrag kommt erst mit der Annahme durch die Nordpfoten zustande. Durch den Vertragsabschluss und die geleistete Unterschrift unterhalb der vorliegenden AGBs gelten die AGB ́s der Nordpfoten als anerkannt. Mündlich vereinbarte Trainings- und Beratungsstunden sind ebenfalls verbindlich.

§ 5. Nordpfoten Hundetraining
Die Bezahlung der Dienstleistung hat im Voraus per Überweisung oder direkt nach der jeweiligen Stunde in bar zu erfolgen.Bei telefonischer Beratung wird die Zahlung nach Erhalt der Rechnung fällig.

§ 6. Nordpfoten Hundetraining
Nordpfoten kann vom Vertrag zurücktreten, wenn der Halter sich vertragswidrig verhält oder das Ziel der Ausbildung oder andere Teilnehmer oder andere Personen und Lebewesen gefährdet. Die vereinbarten Stunden müssen in diesem Fall zu 100% bezahlt werden.

Sollten vereinbarte Termine auf Grund unerwarteter Vorkommnisse, z.B. Wetterverhältnisse, die eine Durchführung des Unterrichts unzumutbar machen, oder durch Krankheit seitens Nordpfoten ausfallen, ist Nordpfoten verpflichtet einen Ersatztermin anzubieten, um die Unterrichtsstunde in Absprache mit dem Halter möglichst schnell nachzuholen.

Jede Stornierung ist schriftlich (Email, SMS) an die Nordpfoten mitzuteilen.

§ 7. Nordpfoten Hundetraining
Alle vereinbarten Trainingstermine müssen bis spätestens 24 Stunden vor dem vereinbarten Termin abgesagt werden. Nicht fristgemäß abgesagte Termine werden in voller Höhe berechnet. Ein Ausweichtermine kann abgestimmt werden. Verspätungen des Halters zum vereinbarten Terminen, gehen zu dessen Lasten und werden nicht zur Unterrichtsstunde addiert oder vom Preis abgezogen. Bei einer Verhinderung des Halters ohne fristgerechtes Absagen der Unterrichtsstunde besteht kein Anspruch auf einen Ersatztermin. 

§ 8. Nordpfoten Hundetraining
Der Halter versichert, dass sein Hund bei der zuständigen Behöre angemeldet und mit einem Chip gemäß ISO-Norm gekennzeichnet ist. Der Halter versichert, dass sein Hund einen ausreichenden Impfschutz trägt (Grundimmunisierung / Tollwut) und eine regelmäßige Entwurmung (2x-4x jährlich) stattfindet. Der Halter versichert, dass sein Hund haftpflichtversichert ist und auch für Schäden, die bei einem Hundetraining passieren können, haftet.
Der Halter versichert, dass sein Hund frei von ansteckenden Krankheiten ist oder im Falle einer ansteckenden Krankheit, Nordpfoten unaufgefordert vor Beginn des Unterrichts darüber ausreichend informiert.

Der Halter ist verpflichtet, Nordpfoten unaufgefordert, vollständig und wahrheitsgemäß über jede Krankheit, Parasitenbefall und/oder Verhaltensauffälligkeiten seines Hundes in jeglicher Form (z.B. Beißvorfälle, starke Aggressivität gegen andere Hunde oder Menschen, starke Ängste) vor Beginn des Unterrichts hinzuweisen.

Nordpfoten behält sich vor den Unterricht auf Grund von nicht Befolgen von Anordnungen zur sicheren Verwahrung des Hundes durch den Halter abzubrechen. Trotz des Unterrichtsabbruchs zahlt der Halter den vollen preis der vereinbarten Unterrichtsstunde. 

§ 9. Nordpfoten Hundetraining
Nordpfoten übernimmt keinerlei Haftung für Personen-, Sach- oder Vermögensschäden die dem Halter oder seinem Hund oder Begleitpersonen durch die Anwendung der gezeigten Übungen, den Freilauf der Hunde, Rangeleien von eigenen oder fremden Hunden im Freilauf entstehen. Eine Haftungsverpflichtung besteht nur bei grober Fahrlässigkeit oder Vorsatz von Nordpfoten. Alle Begleitpersonen sind von dem Haftungsausschluß in Kenntnis zu setzen. Der Halter haftet in vollem Umfang nach Maßgabe der gesetzlichen Haftungsregelung, für jegliche Schäden die sein Hund verursacht. Der Halter handelt in eigener Verantwortung. Auch während der Unterrichtszeit obliegt dem Halter die Führung des Tieres eigenverantwortlich, sie wird nicht an den Trainer abgetreten. Eltern haften für ihre Kinder.

Der Hundetrainer kann nur eine Empfehlung aussprechen, der Halter handelt eigenverantwortlich. Der Einsatz von Hilfsmitteln wie Schleppleine, Halti etc. erfolgt auf eigenes Risiko, auch wenn diese auf Veranlassung von Nordpfoten genutzt werden.

§ 10. Nordpfoten Hundetraining
Nordpfoten behält sich vor, Halter ohne Angabe von Gründen mit sofortiger Wirkung vom Training auszuschließen, wenn der teilnehmende Hund eine Störung oder Gefahr für den reibungslosen Ablauf des Unterrichts darstellen, oder Anweisungen des Trainers nicht Folge geleistet wird. 

§ 11. Nordpfoten Hundetraining
Der vereinbarte Preis für Unterrichtsstunden ist spätestens direkt vor dem Beginn der Unterrichtsstunde zu zahlen. Es gelten die aktuellen Preise von Nordpfoten. 10er Karten sind vorab vollständig zu bezahlen. 10er Karten haben eine Gültigkeit von sechs Monaten ab Rechnungsdatum. Sollten die Stunden nicht genutzt werden, verfällt die Gültigkeit und es gibt keine Erstattung. 

§ 12. Nordpfoten Hundetraining
Nach Absprache werden von den Nordpfoten während des Trainings Fotos und Videos erstellt, die auf der firmeneigenen Webseite www.nord-pfoten.de, den Social Media Kanälen oder Marketing-Materialien wie Flyer, Visitenkarten oder Präsentationen veröffentlicht werden können. 

§ 13. Nordpfoten Hundetraining
Sämtliche Unterlagen von Nordpfoten, die dem Halter im Rahmen des Unterrichts ausgehändigt werden, unterliegen dem urheberrechtlichem Schutz. Der Halter darf sie nur für private Zwecke nutzen. Die Vervielfältigung, Verbreitung, der Verleih oder die Vermietung sind hiermit ausdrücklich untersagt.

§ 14. Nordpfoten Hundetraining
Die Unwirksamkeit einzelner Bestimmungen hat nicht die Unwirksamkeit des gesamten Vertrages zur Folge. 

 

§ 15. Nordpfoten Hundetraining
Der Halter bestätigt mit der Teilnahme am Unterricht und der Unterzeichnung der AGBs, dass er die Allgemeinen Geschäftsbedingungen der Nordpfoten vor Unterrichtsbeginn zum Hundetraining durchgelesen hat und damit einverstanden ist.